Image Image Image Image Image Image Image Image Image Image

McDonalds-Mitarbeiter greifen Cyborg in Paris an

McDonalds-Mitarbeiter greifen Cyborg in Paris an

Was sich anhört wie eine alberne Headline, ist eigentlich eine ziemlich traurige Nummer. Steve Mann, der Erfinder von EyeTap (einer Vorbildtechnologie für Google Glass) wurde letzten Monat in Paris von drei Mitarbeitern einer McDonalds-Filliale angegriffen.

Drei Wraps und eine auf die Zwölf bitte

Er war mit seiner Frau und seinen Kids dort ein paar Wraps essen, als er von den Angestellten angegriffen wurde. Die Champs Elysees vom Eingang des “Restaurants” betrachtend wurde Steve Mann attackiert, nachdem einer der drei Männer das Schreiben seines Arztes zerriss. Mann hatte nämlich für den Frankreichurlaub einen Brief von seinem Arzt mitgenommen, welcher die Natur seiner Cyborgbrille belegte. Diese ist nämlich ein Teil der wissenschaftlichen Forschungsangelegenheiten, mit denen sich Steve Mann beschäftigt. Die Brille lässt das menschliche Auge zugleich wie eine Kamera und ein Display fungieren und soll irgendwann herkömmliche Brillen ablösen. Die Sehkraft wird dabei beispielsweise durch HDR-ähnliche Algorithmen unterstützt.

Warum Steve nun genau von den drei Herren vermöbelt wurde, ist nicht ganz geklärt. Leider konnte er weder die Fillialleitung noch sonstwen bei McDonalds erreichen. Stattdessen fand er heraus, dass eine Frau ebenso attackiert wurde, weil sie die Speisekarte in einer McDonalds Filliale in Paris fotografierte. Völlig absurd, oder nicht? Ich dachte zunächst an eventuelle Probleme mit der Sauberkeit in der Filliale und dementsprechend “verantwortungsbewusste” Mitarbeiter, die eine Dokumentation ihrer Nachlässigkeiten verhindern wollten. Aber das ist reine Spekulation. Sowas würde ja auch niemals in einer Fastfoodkette vorkommen.

Das Equipment war fest mit dem Schädel verbunden

Schmerzhafterweise ist der aktuelle Prototyp von Steve Mann’s Glass fest mit seinem Kopf verbunden. Dementsprechend angenehm war sicherlich der Angriff, bei dem der junge Mann von McDonalds (dessen Namensschildchen fotografiert wurde) an der Brille herumriss. Von einem Missverständnis ist eher weniger auszugehen, denn einer der Mitarbeiter hatte zuvor Steve’s Brief gecheckt und ihn als Kunde akzeptiert.

Steve sucht nun die Täter, allerdings primär aus Gründen der Reparatur. Irgendjemand muss schließlich seine kaputte Cyborgbrille bezahlen. Wer Tips für Steve hat, kann sich über den unteren Link (Glogger) mit ihm in Kontakt setzen.

via Nerdcore
via Glogger

Probleme? Wir liefern Unterstützung bei Fragen zu iOS 8, Jailbreaking und mehr! Trete unserer Community bei Facebook bei und verpasse keine Neuigkeiten mehr: