Image Image Image Image Image Image Image Image Image Image

Interview: Herokon Online

Interview: Herokon Online

Herokon Online ist ein Massively-Multiplayer-Online-Rollenspiel mit interessanten Wurzeln und noch interessanterem technischen Aufbau. Das Spiel wird nämlich nicht nur Free to Play erscheinen, sondern komplett ohne Installation (!) im Browser laufen.

Gleichzeitig haben die Berliner Silver Style Studios es geschafft, die Spielerfahrung von einer Rollenspielgröße wie Baldur’s Gate herüberzubringen. Sehr detaillierte und liebevoll gestaltete Landschaften und animierte Kämpfe in Echtzeit sorgen für eine waschechte RPG-Erfahrung mit zeitgemäßem Hintergrund.

Charaktere können nach dem Regelwerk der Pen & Paper RPG Vorlage namens “das Schwarze Auge” erstellt und mit diversen Stats, Fähigkeiten und Skills versehen werden. Dabei wird nach dem Originalregelwerk DSA 4.1 vorgegangen – ähnlich wie beim Vorbild Baldur’s Gate, welches sich nach AD&D Regeln richtet. Das schwarze Auge oder DSA ist in Deutschland und gar ganz Europa die erfolgreichste Marke für Rollenspiele und führt neben den Brettspielen auch Hörbücher und Romane sowie eine monatlich erscheinende Zeitung (die übrigens den Ansatz für den Metaplot des Spiels liefern soll).

Drei spielbare Rassen mit neun verschiedenen Klassen sorgen für reichlich Auswahl – Wer lieber direkt einsteigen möchte und wenig Wert auf Personalisierung legt, kann dies aber auch unmittelbar mit einem vorgefertigten Charakter tun. In der aktuellen geschlossenen Beta finden sich 3 Regionen mit 3 großen Hauptstädten (Greifenfurt, Balio und Trallop) sowie über 300 Quests.

Entgegen dem Vorbild ist Herokon Online, und das ist positiv zu werten, überaus einsteigerfreundlich. Die Video-Tutorials des Einstiegs begleiten den Spieler durch sämtliche Spielkonzepte, als hätte er noch nie ein RPG gespielt. Natürlich lassen sich diese auch überspringen, falls nicht erwünscht.

Artwork (Melanie Maier)

Die Stories und Quests entspringen den Federn von DSA-Größen wie Thomas Römer und Florian Don-Schauen, sowie dem Fantasyautor Hadmar von Wieser. Zur Steuerung wird primär die Maus genutzt, angenehmerweise lassen sich allerdings alle Menüs und Fähigkeiten auch über die Tastatur aufrufen. Wer also den Vollbildmodus seines Browsers nutzt, merkt fast keinen Unterschied zu einem installierten PC-Spiel der klassischen Art. Mitverantwortlich dafür ist die eigens entwickelte LightStream-Engine, die via Adobe Flash die Inhalte an den Browser liefert – was mit beachtlicher Performance geschieht.

Wer also auf Rollenspiele im Mittelalter-Setting steht oder gar DSA-Fan ist, sollte dieses Spiel in den Augen behalten. Mehr Infos gibt es auf herokon-online.de

Auf der Gamescom hatten wir Zeit für einen kleinen Kaffeeplausch mit Jan Walenda, welcher uns einige Fragen zu Herokon Online beantworten konnte:

Audio-Interview Download / Playback

Probleme? Wir liefern Unterstützung bei Fragen zu iOS 8, Jailbreaking und mehr! Trete unserer Community bei Facebook bei und verpasse keine Neuigkeiten mehr: