Image Image Image Image Image Image Image Image Image Image

IFA 2012 – Was kann die Samsung Galaxy Camera alles?

IFA 2012 – Was kann die Samsung Galaxy Camera alles?

Eine mehr oder weniger große Überraschung war die Samsung Galaxy Camera beim Samsung Unpacked Event. Damit gerechnet haben wir bereits im Vorfeld, aber der Umfang ist doch noch sehr spannend für uns gewesen. Jetzt wissen wir mehr.

Um die Kamera gleich in das richtige Licht im Bezug auf seine Konnektivität zu rücken, hat Samsung gleich die Schlagwörter: 3G, 4G & WiFi in den Raum geworfen. Das wurde von der Menge begeistert aufgenommen. Auch das 4,8 Zoll Super HD Clear LCD an der Rückseite brachte Staunen auf die Gesichter, denn 4,8 Zoll sind ganz schön viel und viel ist gerade bei der Frage nach der Größe nicht immer nur gut. Laufen soll das ganze unter Android 4.1 Jelly Bean und ist auch mit einigen sehr ausgetüftelten Features ausgestattet.

Der Smart Pro Mode ist eines dieser Features. Innerhalb des Modes gibt es weitere Möglichkeiten. So kann man im Action Freeze Mode Bilder werden eines aktiven Videos schießen oder im Light Trace Mode mit Licht malen. Der Blue Sky Mode holt einen das schönste blau aus dem Himmel heraus.

Interessant und in der Präsentation leider zu kurz angesprochen finden wir den Voice Control Mode. Hier kann man einen Timer auf “zu Ruf” einstellen oder einfach ein Foto machen lassen. Wie das im Detail aussehen und funktionieren soll, ist noch nicht bekannt. Tolle Idee, aber wie wird es werden?

Der Slow Motion Video Modus verlangsamt das Bild ungemein. Es sollen bis zu 120 Bilder pro Sekunde bei einer Auflösung von 720×480 Pixel aufgenommen werden können. In dem Modus sollen schnelle Aufnahmen klar und deutlich in Zeitlupe laufen. Qualitativ sollen die Aufnahmen für handelsübliche Zwecke auf hohem Niveau sein. Wir werden sehen.

Da die Galaxy Camera mehr oder weniger ein abgespecktes Galaxy S III mit erweiterter Fotofunktion darstellt besteht die Möglichkeit zur einfachen Organisation der Bilder. Nicht nur organisieren, sondern auch teilen kann man. Ganz einfach Bilder und Videos auf bekannte Plattformen stellen, egal wo, Dank des integrierten mobilen Internets und WiFi.

Wo wir gerade beim Thema Internet sind. Die Kamera bietet die Möglichkeit eines Auto Cloud Back-ups. Alle Bilder und Videos werden einfach in der Cloud gespeichert und können im Falle eines Falles nicht zusammen mit der Kamera verloren gehen.

Die Cloud bietet leider nur einen Speicher für eine Person. Was aber wenn mehrere das geschossene Foto möchten. Hier kommt die Share Shoot Funktion ins Spiel, die das Bild automatisch an alle gewünschten Personen verteilt. Vorausgesetzt sie besitzen ein Samsung Geräte wie ein Tablet, Smartphone oder ähnlich.

Wer alleine unterwegs ist, wird die folgende Funktion lieben. Sie ist zwar nicht neu, aber immer wieder eine Erwähnung wert. Remote Viewfinder ermöglicht es das Livebild der Kamera auf ein Smartphone(ja, sogar iPhone) zu streamen, das Bild zu zoomen und auch den Auslöser zu betätigen. Eine coole Funktion die erwähnt werden muss.

Die Hardware ist natürlich die Grundlage für die vielen tollen Features und deshalb wollen wir sie mal nicht vergessen. Als Sensor dient ein 16,3 MP BSI CMOS, der auch bei ausgefahrenen 21 fachen optischen Zoom brilliante Bilder liefert. Ein ISO-Wert von max. 3200 begrenzt das Fotografieren im Dunkeln etwas. Dafür macht der 1,4 GHz Quad-Core Prozessor Druck unter der Haube und kann einiges verarbeiten. Der interne Speicher beträgt 8 GB und kann per MicroSD-karte erweitert werden. Raw-Aufnahmen sind leider nicht möglich, was den Anspruch der Kamera für professionellere Fotografen interessant zu werden um einiges mindert. Ein HDMI 1.4 Anschluss soll das Erlebte schnell auf den heimischen TV bringen, den nicht jeder hat eine Samsung Smart TV mit Allshare bei sich stehen. Ansonsten sind GPS, WiFi, 3G, 4G und sogar Bluetooth 4.0 mit von der Partie.

Die Samsung Galaxy Camera hat 128,7 x 70,8 x 19,1 mm als Maße und das bei einem Gewicht von 305 g. Über Preis und Releasetermin muss leider noch etwas spekuliert werden, aber wir könnten uns gut den Oktober vorstellen, denn da sollen auch die neuen Ativ Smart PCs und das Galaxy Note II erscheinen.

 

Probleme? Wir liefern Unterstützung bei Fragen zu iOS 8, Jailbreaking und mehr! Trete unserer Community bei Facebook bei und verpasse keine Neuigkeiten mehr: