Image Image Image Image Image Image Image Image Image Image
Scroll to top

Top

iPhone 5 und iOS 6: ein Segen für viele App-Entwickler

iPhone 5 und iOS 6: ein Segen für viele App-Entwickler

Der große Hype um das iPhone 5 kommt anscheinend nicht nur Apple selbst zu Gute, sondern auch den Entwicklern von Apps. Seth Porges spricht in seinem Artikel auf Forbes.com davon, dass die einer Steigerung der Verkaufs- bzw. Downloadzahlen einiger Anbieter, teilweise um unglaubliche 700 Prozent.

Natürlich ist es nicht verwunderlich, dass wenn sich so viele Menschen das iPhone 5 kaufen (innerhalb der ersten drei Tage wurden 5 Millionen Geräte verkauft!), in kurzer Zeit mehr Apps geladen werden als sonst. Allerdings hätten die Developer, die im Forbes-Artikel zu Wort kommen, wahrscheinlich nie mit einer derartig rasanten Entwicklung gerechnet.

einige Beispiele

Eric Stralow, der Mann hinter der Regenvorhersage-App Raindropping, spricht dabei von einer Steigerung um 50%. Auch die Downloadzahlen der News-App Flipboard wurden verdoppelt, wobei die App Cloth von Porges innerhalb der ersten Woche nach dem iPhone 5 Verkaufsstart sogar 246% Zuwachsrate verzeichnen konnte. Der Gewinn, den das Spiel Tiny Tower dem Entwicklerstudio NimbleBit eingebracht hat, steigerte sich angeblich um 200%, wobei die Downloadzahlen Spiel um 700% anstiegen.
Der entscheidende Grund für die enorm hohen Zahlen bei “Tiny Tower” sind allerdings auch der Tatsache geschuldet, dass es auf der Frontpage im App Store zu finden war.

iOS 6 als Hauptgrund?

Im Allgemeinen ist die Ursache des Aufschwungs jedoch nicht nur auf die hohen Verkaufszahlen des neuen iPhones zurückzuführen, sondern auch auf Apple’s neue Version von iOS. Die Update-Zahlen waren so hoch wie nie zuvor und obwohl viele Apps noch nicht der neuen Displaygröße angepasst wurden, werden anscheinend viel mehr Apps geladen als unter iOS 5. Ein Großteil der Entwickler ist zur Zeit noch damit beschäftigt ihre Apps so zu gestalten, dass sie das 4″ Widescreen-Display voll ausfüllen.

Das Design des App Store hat sich in iOS 6 stark verändert, wobei durch die Anzeige von mehr Informationen, Screenshots oder Bewertungen die Benutzerfreundlichkeit gesteigert werden konnte. Porges geht in seinem Bericht davon aus, dass Apps, die früher einfach übersprungen oder übersehen wurden nun viel mehr Beachtung finden. Jaqueline Tanzella aus der PR-Abteilung für “Hipmunk” bestätigt dies:

“I talked to our iOS developer, and he says the iTunes feature definitely helped, but he attributed part of the increase to the new UI of the App Store, which shows a screenshot of the product, [...]
Now users can really see that our layout and results are a visual display and that we are really different from other travel apps.”

Der “neue” und der “alte” App Store im Vergleich

Hat euch das neue Aussehen des App Store in iOS 6 auch dazu verleitet, mehr Apps zu laden oder habt ihr selbst bemerkt, dass ihr mit dem iPhone 5 verhältnismäßig mehr Apps kauft?

[via Forbes]

Nichts verpassen: Besucht uns auf Facebook, Twitter oder Google Plus.

Kategorien
All News