Image Image Image Image Image Image Image Image Image Image
Scroll to top

Top

Google LG Nexus 4 in einer Bar gefunden (Leak-Fotos)

Google LG Nexus 4 in einer Bar gefunden (Leak-Fotos)

Nachdem eine Vorstellung vom Google LG Nexus 4 am 29. Oktober in New York bereits angekündigt wurde und die Online-Handbücher des Geräts beim Hersteller LG verfügbar sind, fehlte vielleicht nur noch eine weitere Marketingaktion um den Bekanntheitsgrad und den Hype um das neueste Nexus Smartphone etwas zu pushen.

Welches Szenario eignet sich besser dafür, als die legendäre “ein Ingenieur hat es in einer Bar verloren, oh nein”-Geschichte? Wir wissen bereits die meisten Details über das Gerät, es soll einen 4,7 Zoll Screen mit 1270*720 Pixel Auflösung und das Qualcomm Snapdragon S4 System-on-a-Chip mitbringen. Die Rückkamera hat 8 Megapixel und vermutlich läuft auf dem Gerätchen Android 4.2. Außerdem ist das LG-inspirierte Design nicht jedermanns Sache. Der Kundensupport von LG auch nicht. Abgesehen davon sind Nexus-Geräte äußerst beliebt und meisten sehr empfehlenswert.

Alle diese Vermutungen und Leaks ließen sich mit dem im letzten Monat verlorengegangenen und durch den Bartender Jamin Barton gefundenen Gerät nicht direkt bestätigen. Jamin Barton konnte das Gerät nicht recht einordnen und zeigte es angeblich seinem Freund Dave, der sich etwas besser mit Technologie auskennt.

“Dave” — Barton says he does not know his full name — “sort of freaked out. ‘Google lost a phone,’ he told me. ‘You just got a guy fired…. The Google police are coming’”

Am 20. September soll sich laut dem Bericht von Wired das Debakel ereignet haben, das einen Bartender und Brian Katz (einem Sicherheitsbeauftragten von Google) aneinander brachte, im von Barton geführten “500 Club”. Entgegen der Erwartungen von Katz hatte der Bartender sich nicht spontan auf seine Wünsche eingelassen, obwohl am Telefon bereits eine Übergabe des Smartphones geklärt wurde. Barton suchte eine Möglichkeit, die Identität von Katz zu überprüfen, da er seinen Angaben nach nicht sicher sein könnte, dass er für Apple oder andere Konkurrenten arbeite. An dieser Stelle wird der Bericht von Wired etwas unlogisch, schließlich hatte Barton doch bei Google angerufen?

Einige Stunden später fand die Übergabe schließlich statt, nachdem Barton nochmals bei Google durchklingelte und sich versichern ließ, dass Katz der richtige für die Entgegennahme des Geräts sei. Das war es auch schon, die kleine Leak-Story des verlorenen Nexus 4. Angeblich hat ein Google-Mitarbeiter deswegen seinen Job verloren, vielleicht hat Wired aber auch nur einen Scheck für die aufregende Geschichte kassiert. Wer weiß.

Jedenfalls haben wir weitere Fotos des Geräts von Wired für euch zusammengestellt, für den Fall dass ihr nicht bis Montag warten könnt, wenn es weiteres offizielles Material zum Google LG Nexus 4 gibt.

Google LG Nexus 4 (Jamin Barton/Wired) (1)

Google LG Nexus 4 (Jamin Barton/Wired) (2)

Google LG Nexus 4 (Jamin Barton/Wired) (3)

Google LG Nexus 4 (Jamin Barton/Wired) (4)

Fotos: Wired/Jamin Barton

Nichts verpassen: Besucht uns auf Facebook, Twitter oder Google Plus.