Image Image Image Image Image Image Image Image Image Image
Scroll to top

Top

iOS 6 Untethered Jailbreak: Gute Neuigkeiten mit zwei neuen Schwachstellen

iOS 6 Untethered Jailbreak: Gute Neuigkeiten mit zwei neuen Schwachstellen

Endlich, es gibt wieder Positives aus der Jailbreak-Welt zu berichten. Nachdem sich der Jailbreak-Hacker Pod2g vorübergehend aus der aktiven Entwicklung des iOS 6 Jailbreaks zurückgezogen hat, um sich auf den Launch seiner ersten iOS-App zu konzentrieren, konnten nun direkt nennenswerte Fortschritte verzeichnet werden.

Allein das Pod2g nun wieder aktiv bei der Schaffung eines iOS 6 Untethered Jailbreaks beteiligt ist, dürfen wir als überaus gute Nachricht auffassen. Einigen können sich sicherlich noch daran erinnern, als Pod2g im vergangenen Winter maßgeblich an Schaffung des vollwertigen iOS 5.1.1 Untethered Jailbreaks beigetragen hat. Nun konnte er in Zusammenarbeit mit Planetbeing zwei weitere wichtige Schwachstellen für einen möglichen iOS 6 Jailbreaks für das iPhone 5, iPad 4, iPad mini, iPhone 4S, iPad 3 und allen anderen iDevices aufdecken.

Über Twitter ließ Planetbeing unter anderem verlauten, dass er zusammen mit Pod2g “tolle Fortschritte” machen konnte. Der französische Hacker Pod2g antwortete im Gegenzug: “Oh yeah! 2 neue Schwachstellen an einem Tag.” Leider aber gab er ebenfalls an, dass es immer noch an notwendigen Lücken fehlt, um legal einen Jailbreak für die Öffentlichkeit zur Verfügung zu stellen. Bislang verwenden die Hacker vor allem geschützten Apple-Quellcode, was eine Veröffentlichung eines iOS 6 Jailbreak unmöglich macht.

Es ist in der Tat so, dass sich iOS 6 für die erfahrenen Jailbreak-Hacker bislang als harter Gegner herausstellt. Apple’s Verbesserungsmaßnahmen zeigen ihre Wirkung und wie lange ein Durchbrechen des Käfigs noch dauern könnte, ist aktuell nicht abzusehen. Wir behalten das gesamte Thema natürlich wie immer im Auge und informieren euch, sobald es interessante Neuigkeiten bei der Entwicklung gibt. Am schnellsten Wind davon bekommt ihr auf unserer Facebook-Fanpage oder in unserer Jailbreak-Rubrik.

Nichts verpassen: Besucht uns auf Facebook, Twitter oder Google Plus.