Image Image Image Image Image Image Image Image Image Image

ZTE bringt Grand Memo mit 5,7-Zoll-Display und Firefox-Smartphone zum MWC

ZTE bringt Grand Memo mit 5,7-Zoll-Display und Firefox-Smartphone zum MWC

ZTE gab heute einen kleinen Vorgeschmack auf das, was uns auf dem Mobile World Congress in Barcelona erwartet. Das chinesische Unternehmen kündigte in einer kurzen Pressemitteilung indirekt an, neben dem “Tabletphone” Grand Memo auch ein Smartphone mit Firefox OS zu bringen.

Die Zhong Xing Telecommunication Equipment Company Limited, so der vollständige Name des chinesischen Herstellers, ließ heute folgendes verlaut:

ZTE – Life is Grand
Mobile Devices Global Media Launch – MWC 2013

ZTE would like to invite you to the announcement of two major new mobile devices at MWC 2013. To whet your appetite – the hashtags for the announcements will be:

#ZTEGrandMemo
#ZTEMozilla

Grand Memo

Das Grand Memo (V9815), dass sich gestern auf einem Event in Hong Kong erstmals zeigte, ist eine Mischung aus Tablet und Smartphone. Das Tabletphone, Smartlet, Phablet oder wie auch immer man es nennen will, ist ein Gerät mit 5,7 Zoll großem Display (720p). Im Inneren des 8 mm dünnen Grand Memo befindet sich ein 1,7 GHz Quad-Core Snapdragon S4 Prozessor. Außerdem ist es mit einer 13-Megapixel-Kamera, einem microSD-Slot und Android 4.1.2 ausgestattet.
zte-grandnemo
Obwohl es eher unbequem sein dürfte das Gerät lange in einer Hand zu halten, gibt es eine “Daumen-T9-Tastatur”. Das Keyboard lässt sich entweder am linken oder rechten Bildschirmrand fixieren. Laut den Kollegen von engadget fühlt sich die Oberfläche des Grand Memo nicht besonders gut an und der silberne Rahmen passt nicht zum Design. Angeblich handelte es sich bei dem Gerät allerdings um einen Prototyp, sodass ZTE noch nachbessern könnte.
zte-grandnemo-keyboard

Firefox-Smartphone?

Die viel interessantere Nachricht ist wohl, dass die Chinesen zukünftig vielleicht auf verschiedene Betriebssysteme setzen. Das Hashtag #ZTEMozilla deutet an, dass neben Android auch bald das Open-Source-System Firefox OS zum Einsatz kommt.

firefox-os-logoVor wenigen Tagen kündigte Mozilla an, schon bald erste Entwickler-Smartphones herauszugeben. Die Geräte namens Keon und Peak entstehen in Zusammenarbeit mit dem spanischen Hersteller Geeksphone und sollen Programmierern die Chance geben, HTML5-basierte Apps zu entwickeln.

Ob das Firefox-Smartphone von ZTE, wenn es denn kommt, mit ähnlich schwacher Hardware bestückt ist wie die Geeksphone-Modelle, ist unklar. Im Allgemeinen sind natürlich bisher nur Spekulationen möglich, da lediglich das Hashtag in den Raum geworfen wurde.

Was haltet ihr von einem neuen mobilen Betriebssystem und dem 5,7-Zoll-Phablet? Hat Firefox OS Chancen ganz nach oben zu kommen, selbst wenn dies nicht das Ziel der Entwickler ist?

Probleme? Wir liefern Unterstützung bei Fragen zu iOS 8, Jailbreaking und mehr! Trete unserer Community bei Facebook bei und verpasse keine Neuigkeiten mehr: