Image Image Image Image Image Image Image Image Image Image

Mac OS X Bug “File:///” crasht praktisch jede Anwendung

Mac OS X Bug “File:///” crasht praktisch jede Anwendung

Ein ziemlich alberner Bug plagt Mac OS X 10.8 (Mountain Lion): Eine spezielle Phrase lässt so ziemlich jedes Programm mit Eingabefeld im GUI bzw. Basis auf Cocoa abschmieren.

Im Allgemeinen profitieren Macs ja deutlich von ihren *NIX-Wurzeln, einem mit der Hardware abgestimmten Betriebssystem und den Vorzügen aus beiden Welten: Benutzerfreundlicher als Linux (vor allem in Bezug auf die Treibersituation) und langfristig schlank im Vergleich zum Vielfraß mit der DLL-Hell und der Flagge.

Versteht mich nicht falsch, ich weiß diverse Linux Distributionen und auch Windows 7 & 8 für ihre Stärken zu schätzen und würde Windows für Gamingzwecke (aktuell noch nicht) missen wollen. Nichtsdestrotrotz schafft es Windows selbst bei größtenteils deaktivierten Systemdiensten und Third-Party Prozessen, regelmäßig gesäuberter Registry und sinnvoller Nutzung einer SSD, sich effektiv langfristig auszubremsen und eine Neuinstallation zu erfordern. Auch wenn es im Vergleich zu Vorversionen wesentlich besser geworden ist: Die Performance-Sense unter Windows ist meines Erachtens unausweichlich, sofern hin und wieder Anwendungen genutzt und/oder installiert werden sollen.

traurig-lionSo einen albernen Bug habe ich allerdings seit den Nuke-Tools unter Windows XP (oder der Gesamtheit an Bugs, die von Windows ME verkörpert wurden) nicht mehr gesehen: Wenn ihr File:/// (drei Slashes, großes F!) in ein beliebiges Textfeld auf eurem Mountain Lion Mac eingebt, stürzt die jeweilige Applikation mit ziemlicher Sicherheit ab.

Der Rest des Betriebssystems zeigt sich unbeeindruckt, es führt also nicht zum Kernel Panic. Hier nochmal in groß, der Zerstörer ganzer Welten und Imperator der Zeichenkettenfinsternis himself:

File:///

Dafür lässt sich der Bug in ziemlich vielen Anwendungen, inklusive Spotlight, replizieren und sowohl via manueller Eingabe, als auch via Copy & Paste auslösen. Firefox interessiert sich übrigens herzlich wenig für den Bug, Safari reagiert hingegen ziemlich allergisch darauf. Auch Apps wie Things oder TextEdit vertragen sich überhaupt nicht mit der prekären Zeichenfolge.

Eine Alternative ist übrigens auch, nur zwei statt drei Slashes einzugeben und eine beliebige Zeichenfolge dranhängt, wie z.b.:

File://weblogit

Ich vermute einen Zusammenhang mit der Art und Weise wie Text gerendert bzw. dargestellt wird und dem Bug, der ledliglich Mountain Lion betrifft. Kommentaren im Netz zufolge handelt es sich wohl um Cocoa Textfelder, die den Absturz produzieren. Anwendungen wie Sublime Text (und viele andere, die Text etwas anders und mit exotischen Formatierungen darstellen können) sind nämlich immun gegenüber dem Bug. Besonders amüsant: Der Bug crasht auch das Bug-Reporting-Tool wenn ihr den Fehler darin beschreiben wollt.

Aufgrund der relativen Unwahrscheinlichkeit der Alltagsbeeinträchtigung – immerhin gibt es keine Situation, die diese Zeichenfolge erfordert, höchstens ein Vertipper – ist der Bug eher als harmlose Kuriosität anzusehen. Spotlight und der Finder starten sich im Übrigen auch ganz alleine neu, solltet ihr dort die Zeichenfolge eingeben.

Workaround für den File:/// Bug

So lässt sich der Bug umgehen.

Viel Spaß also beim Ärgern von Freunden und Kollegen, bitte schießt damit aber keine ungespeicherten Dissertationen oder Romane ab, sonst könntet ihr in ernsthafte Schwierigkeiten kommen. Ihr könnt übrigens auch eine iMessage oder eine Mail mit dem Inhalt verschicken, in vielen Fällen führt dies ebenso zum Absturz der jeweiligen App. Wer einen Workaround für den Bug sucht, es gibt ihn bereits: Hierfür genügt es lediglich, beide Haken bei Sprache & Text in den Systemeinstellugnen auf dem Reiter Text zu entfernen. Anscheinend hängt es nicht nur mit Cocoa alleine zusammen, sondern auch mit der Textersetzung bzw. Rechtschreibkorrektur von Mountain Lion.

Laut dem Bugtracker OpenRadar besteht der Bug auch in der neuesten Beta von Mac OS X 10.8.3 weiterhin. Wer einen Bug Report mit der Phrase eingibt, riskiert außerdem dass seine Konsole bei jedem Öffnen abschmiert, bis er seinen /var/log/system.log bereinigt oder obige Einstellungen vornimmt. Wir haben den Bug auf 10.8.2 und 10.8.0 replizieren können.

via 9to5mac, OpenRadar

Probleme? Wir liefern Unterstützung bei Fragen zu iOS 8, Jailbreaking und mehr! Trete unserer Community bei Facebook bei und verpasse keine Neuigkeiten mehr:

Kategorien
All NewsMacMac Apps