Image Image Image Image Image Image Image Image Image Image
Scroll to top

Top

Google schwingt die Peitsche: Keine schlüpfrigen Inhalte mehr

Google schwingt die Peitsche: Keine schlüpfrigen Inhalte mehr

Etwas überraschend schrieb Google diese Woche etliche Website-Betreiber an, die in ihren Blogs Schlüpfer und humane Fortpflanzungsrituale thematisierten. Also Porno-Blogs, um es einmal fachmännisch auszudrücken. Denn Google möchte seine Blogger-Plattform “Blogger” von nicht-jugendfreien Inhalten befreien. Demnach sollen alle Webmaster, die aktuell ihren Blog bei Blogger hosten, ihre Inhalte prüfen und gegebenenfalls löschen.

Einige private Porno-Blogger dürften nun sturmlaufen. In der Mail, die hier als Screenshot von der lieben Violet Blue auf Twitter hochgeladen wurde, heißt es, dass insbesondere Websites gemeint sind, welche über Werbeeinblendungen Geld verdienen. Klar, auf nicht-jugendfreien Seiten bekommen wir oft Werbung angezeigt, die ausschließlich Erwachsene ansprechen. Damit Kinder auf Blogger (einer Plattform von Google für angehende BloggerInnen) nicht unbekümmert ihr Unwesen treiben können, schiebt Google dem nun einen Riegel vor. Betroffene Blogger sollten nun also überlegen den Hoster zu wechseln oder ganz auf schlüpfrige Inhalte zu verzichten. Wo bleibt da noch der Spaß?

Nichts verpassen: Besucht uns auf Facebook, Twitter oder Google Plus.

Kategorien
All NewsGoogle