Image Image Image Image Image Image Image Image Image Image
Scroll to top

Top

Im freien Fall durch Erd-Donuts: SkyDIEving

Skydiving oder auch Fallschirmspringen ist nicht unbedingt etwas, was jeder mal eben so machen würde. Was wenn man einen viel riskanteren Sprung wagen könnte, ohne wirklich ein körperliches Risiko einzugehen? Beispielsweise durch physikalisch unwahrscheinliche Felsbrocken in Donutform zu fliegen, wie ein komplett Verrückter?

Der Collegestudent Dan Borenstein hat genau diese Idee umgesetzt, samt Sky-Donuts und Flug. Aber eben alles in der virtuellen Welt, wo kein einziges echtes Haar gekrümmt wird – höchstens vom echten Umgebungswind. Die Umsetzung bezieht die VR-Brille Oculus Rift ein, außerdem einige Gurte die teilweise verdächtig nach einem TRX oder einem sonstigen Schlingentrainer aussehen. Ein bisschen zusätzlichen Wind und voilá! Der Skydive ist perfekt. Logischerweise wird die Körperhaltung noch nicht getracked, aber bei diesem Grad an Immersion ist das wohl auch nicht nötig.

Würdet ihr einen solchen Sprung ausprobieren? Oder ist nur der “Real Deal” die richtige Wahl beim Skydiving? Immerhin können uns bei der virtuellen Variante keine Adler in die Seile krachen, wie hier zu sehen:

Die Techdemo mit der Unity Engine hierzu lässt sich auf der SkyDIEving-Seite herunterladen. Ein mehr oder minder vollwertiges Spiel ist offenbar auch in der Mache, interessante Konkurrenz zu “AaaaaAAaaaAAAaaAAAAaCULUS!!!” ist es allemal.

Nichts verpassen: Besucht uns auf Facebook, Twitter oder Google Plus.