Image Image Image Image Image Image Image Image Image Image
Scroll to top

Top

WBI wants you! Wortgewandte Nerds und Nerdettes gesucht!

Zu viele Blogs und Onlinepublikationen
rennen einem Trend hinterher:

Möglichst bergeweise knappen und informationsarmen Content schnell rausballern – und zwar was das Zeug hält. Reviews werden oft innerhalb von 48 Stunden geschrieben. Da bleibt nicht viel Zeit für kritisches Denken und Reflektion. Veranstaltungen der großen Konzerne werden besucht, ohne sich eine eigene Meinung zu bilden oder die Agenda zu hinterfragen. Der Inhalt soll möglichst flott und und bei großer Reichweite zu Geld gemacht werden. Umso komfortabler wenn das jeweilige Unternehmen die Marketingphrasen und Spezifikationen von Produkten auf entsprechenden Events in häppchengroßen Portionen serviert und sich diese dann von den “Autoren” wiederkäuen lassen. Ihgitt!

Wir haben keinen Bock auf diesen seltsamen Konsumerismus-Crap, der heutzutage fälschlicherweise als Journalismus bezeichnet wird. Auch wenn unsere Wurzeln in der Techbloggernische liegen, haben wir andere Ziele. Für uns ist das Online-Medium nicht bloß ein Marken-Sprachrohr, das von Unternehmen im Austausch für Werbeeinnahmen durch Besucherzahlen und Klicks missbraucht werden darf. Ebensowenig achten wir sklaventreiberische Bedingungen bei einschlägigen Größen in der Online-Ecke.

norobots

Unsere Mission:

Wir wollen Kuratoren der technologischen Bleeding Edge sein, über Dinge jenseits des Mainstreams berichten und unsere Ansichten vermitteln.
Thematisch kleben wir dabei nicht an den Konventionen unseres Mediums, sondern wollen offen gegenüber allen passenden Themen sein.
Eine große, coole Suppe eben. Die auch schmecken muss.

Inhaltlich interessiert uns die komplette Schnittmenge von Technologie, Wissenschaft, Nerdkultur, dem Maker-Movement (z.B. 3D-Druck oder Mikrocontroller), Robotik, Nanotechnologie, Internethumor, Elektronik, Programmierung, Spieleentwicklung, Games als Medium, Soziologie, Psychologie, Literatur, Design, Sport und Philosophie.

Wenn Dir das bereits zu viel ist, brauchst Du den Rest nicht mehr zu lesen. Wenn sich Dein Puls soeben beschleunigt hat, könnte das mit uns klappen.

awesomesauce

Wir suchen Tech-Autorinnen und Tech-Autoren!

Für dieses breite Spektrum suchen wir neue Teammitglieder, die einige der folgenden Voraussetzungen mitbringen:

  • Du bist fit in Wort und Schrift, beherrscht die deutsche und englische Sprache auf hohem Niveau.
  • Du teilst die Welt nicht in “awesome” und “sucks” (binär) ein, sondern denkst wissbegierig und vielschichtig
  • Du bist weder ein Kellerkind noch ein Businesskasper (Besser: Eine gesunde Balance aus cooler Einstellung, Geek-Power und unternehmerischem Denken wäre ideal)
  • Du kannst mit Deinem PC/Mac so gut umgehen, dass Du die erste Anlaufstelle in Deinem Umfeld bist, wenn es Probleme mit der IT gibt (“With great power comes great responsibility”).
  • Du bist ein Digital Native und verfolgst die Entwicklung des Internets, hast keine Berührungsängste vor komplexer Technologie.
  • Du bist nicht beratungsresistent und offen gegenüber Kritik, suchst den Fehler zuerst bei Dir und stehst mit beiden Beinen fest auf dem Boden.
  • Du hast mindestens 3 Themen aus der obigen Sammlung als Deine Interessen- und thematischen Fachgebiete erkannt und gedacht: “Ja geil, für die würde ich gerne schreiben!”
  • Du bist in der Lage, Deine Beiträge mit der Hilfe von HTML-Markup selbst zu formatieren und weißt wie ein CMS wie WordPress funktioniert.
  • Du bist in der Lage, Deine Beitragsbilder eigenhändig auf verlangte Pixelmaße zuzuschneiden und zu komprimieren. Bildrechte sind Dir ein Begriff.
  • Du kannst mehrere der folgenden Aufgaben in Textform bewältigen:
    • Tutorials (technologischer Natur)
    • kritische, fundierte Beiträge über Consumer-Elektronik
    • klassische Berichte über Neuentwicklungen in Form von News
    • Meinungsbeiträge / Kolumnen zum Thema Tech-Life mit Popkultur-, Humoranteil oder spannenden Hintergründen
    • Berichte über Netzfundstücke / Wissenschaft und Technologie

Aus dieser Richtung kommst Du idealerweise:

Du studierst oder hälst ein Bachelor/Master/Oldschool-Diplom in einem (oder mehreren) der folgenden Fächer:

  • Journalismus
  • Medienwissenschaft
  • Kulturwissenschaft
  • Informatik
  • Soziologie
  • Psychologie
  • Germanistik
  • Anglistik
  • Informatik
  • Physik
  • Maschinenbau
  • Film
  • visuelle Kommunikation
  • Japanologie
  • Schwertschmiedekunst á la Hattori Hanzo
  • Oder Du kannst uns mit aussagekräftigen (!) Textproben überzeugen

Sonst noch was?

  • Du bist mindestens 18 Jahre alt
  • Du kennst den Unterschied zwischen Star Trek und Star Wars und bist bereit, Deine Präferenz argumentativ überzeugend darzustellen.
  • Du bringst ein Lichtschwert, einen Lötkolben oder ein technologisches Lieblingsthema mit, über das Du als Experte-in-the-making berichten möchtest

Das können wir bieten:

Im Gegenzug können wir Dir das Privileg bieten, unbezahlt und unbegrenzt für uns Kaffee kochen zu dürfen. Im Rahmen eines unbezahlten Praktikums. Für das Du mindestens 4 Jahre Arbeitserfahrung brauchst. Nein im Ernst, wir bieten Folgendes:

  • Die echte Chance auf einen festen Platz in einem Team aus Gleichgesinnten
  • Einen ordentlichen Arbeitsvertrag oder freie Mitarbeit, your choice!
  • Hohe Ansprüche an Deine Leistungen und ein Mitspracherecht an internen Belangen
  • Eine faire Vergütung auf gemeinsam vereinbarter Höhe
  • Gelegenheiten sich coole Skills anzueignen, unser Team ist hilfsbereit und kompetent in diversen Bereichen

Was musst Du dafür tun?

Schreibe einen Artikel (kurz, d.h. < 600 Worte) über ein interessantes, aktuelles Stück Technologie. Gerne darfst Du eine aktuelle Innovation in historischen Kontext setzen oder ausgefallene Vergleiche ziehen. Das kann aus dem Mainstream sein, oder aber die neueste MIT-Entwicklung oder das Produkt eines akademischen Forschungsprojekts sein.

Schreibe Deinen Artikel möglichst so, dass wir nach kurzer Zeit merken was für ein cooles Mädel oder ein cooler Typ bist. Bringe Deine Persönlichkeit ein, aber stelle das Material in den Vordergrund. Sei kritisch aber positiv und humorvoll. Bonus-Mode: Du formatierst den Probe-Artikel direkt mit h1/h2/h3/strong/em/a-Tags. Bilder und Grafiken sind nicht für den Test relevant. Deinen Lebenslauf schauen wir uns erst an, wenn uns die Schriftprobe überzeugt hat. Viel Glück.

PS: Mädels sind ausdrücklich erwünscht (das ist Eure Chance Ladies! Haut auf den Tisch!), männliche Bewerber natürlich ebenso. Das Alter spielt nach oben hin keine Rolle.
bottompart

PROBEARTIKEL HIER REINPACKEN ⬇